Suche
  • WaKiTa

Scharbockskraut – Frühlingspflanzen am Wegrand

Das Scharbockskraut zeigt sich im Vor-Frühling oft in grossen Massen in lichten Wäldern. Die WaKita-Kinder entdecken sie zusammen mit dem Buschwindröschen, Bärlauch und Huflattich. All diese Pflanzen wecken die Freude auf den kommenden Frühling und wärmere Tage.


Der Name des Scharbockkrauts leitet vom Scharbock ab, dies ist eine alte Bezeichnung für Skobut. Das Scharbockskraut mit seinem hohen Vitamin C Anteils galt als Heilmittel gegen Skorbut.


Aufgrund des Vitamin C ist sie die ideale Pflanze gegen die sogenannte Frühjahrsmüdigkeit.


Die Blätter können ganz jung in kleinen Mengen gegessen werden. Der Geschmack ist würzig scharf. Kleingehackt kann sie auf Brot oder Kräuterquark verwenden. Sobald die Blüte zusehen ist sollten keinen Blätter mehr gesammelt werden.


66 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen